Die Dame Der Kälte

Imprimir canciónEnviar corrección de la canciónEnviar canción nuevafacebooktwitterwhatsapp

Ein kalter Hauch eilt ihr voraus
Und warnt uns alle - jedes Haus,
Die ganze Welt ist schneebedeckt,
Hat sich vor ihrer Macht versteckt,
Das Winterpferd gehorcht und schweigt,
Und jede Uhr im Zimmer zeigt
Die falsche Zeit an. Wann kommt Licht?
Der Himmel hört uns heute nicht.

Und an den Fenster wächst ein Garten,
Die Blumen meiner Todesfee.
Ich kann den Frühling kaum erwarten,
Die hellen Augen speien Schnee.

Sie ist wie Glas, ihr langes Kleid
Bringt manche Freude, manches Leid,
Wenn es den Wald, den See vereist
Und mir in meine Fersen beißt.
Das Feuer will nicht, dass es brennt,
Als ob es keinen Ofen kennt;
Um ihre Krone wacht sein Schein,
Warum kann ich nicht traurig sein?


Autor(es): Alexander Kaschte

Las canciones más vistas de

Samsas Traum en Agosto