Dunkelseele

Imprimir canciónEnviar corrección de la canciónEnviar canción nuevafacebooktwitterwhatsapp

Hörst du - was kommt denn?) - Das Dunkle -
Schmerzerfüllt, mein Tagewerk - getränkt mit kaltem Schweiß und Blut
Ausgezehrt warte auf den Dämmerschein - im Dunkel bricht sie frei die nackte Wut
Ausgebrannt gibt sich mein Körper hin, die Haut verwelkt und tagdreist mein Sein
Hasserfüllt, weil ich im Tag gewühlt bin giert es mich nach kaltem Mondenschein

Dunkelseele, Dunkelseele, Dunkelseele - (mach mich frei)
Dunkelseele, Dunkelseele, Dunkelseele - (mach mich frei)
Dunkelseele, Dunkelseele, Dunkelseele - (mach mich frei)
Dunkelseele, Dunkelseele
Dunkelseele, Dunkelseele

- Das Dunkle -

Ausgelaugt wirklich jeder Sonnenstrahl - erbreche ich mein schwarzes Blut
Schmerzerfüllt hoffe ich sie fängt mich ein - die Finsternis die in ruht
Sehnsuchtsvoll zähle ich die Höllenstunden - hat der Tag nur einen Sinn
Jeder Lichtstrahl reißt nur tiefe Wunden bis mich die Nacht in Obhut nimmt


Dunkelseele, Dunkelseele, Dunkelseele - (mach mich frei)
Dunkelseele, Dunkelseele, Dunkelseele - (mach mich frei)
Dunkelseele, Dunkelseele, Dunkelseele - (mach mich frei)
Dunkelseele, Dunkelseele

- Das Dunkle -

Canciones más vistas de

Cephalgy en Febrero