Hoffnung

Imprimir canciónEnviar corrección de la canciónEnviar canción nuevafacebooktwitterwhatsapp

Ich hatte heute Nacht eine Vision,
da war ein alter Mann auf einem Thron.
Alt wie der Mensch, müde und schwer.
Er schaute mich an, doch seine Augen waren leer.
Er rief: "Nehmt mir die Krone ab, die mich erdrückt,
nehmt mir die Krone weg, nehmt sie zurück.
Ich weiß, irgendwo ist da ein Licht,
doch ich kann euch nicht führen, denn ich weiß den Weg nicht.

Hoffnung - ist alles was bleibt.
Hoffnung - die die Kälte vertreibt.
Hoffnung - daß die letzte Mauer fällt.
Hoffnung - ist das Licht der Welt.

Niemand weiß wann, niemand weiß wo.
Worte aus Stein, es bleibt immer so.
Noch weht kein Wind, aber wer weiß,
vielleicht ist niemals schon Morgen vorbei.

Hoffnung - ist alles was bleibt.


Autor(es): Rio Reiser

Las canciones más vistas de

Rio Reiser en Noviembre