Keine Macht

Imprimir canciónEnviar corrección de la canciónEnviar canción nuevafacebooktwitterwhatsapp

Du bist wie ein Vulkan,
Denn deine Worte brennen tief in mir!
Alles was du sagst, macht keinen Sinn!
Was willst du noch von mir?

Stoß den Dolch noch tiefer in mein Fleisch,
Du genießt es, wenn ich leiden muss!
Du bist nur eine Schlampe und
Es macht mir nix aus, dass du verrecken wirst!

Eins, zwei, drei, vier bin endlich weg von dir,
Fünf, sechs, sieben, acht Du hast jetzt keine Macht mehr
Über mich
Verpiss dich!
Eins, zwei, drei, vier bin endlich weg von dir,
Fünf, sechs, sieben, acht Du hast jetzt keine Macht mehr
Über mich
Verpiss dich!

Nun stehst du hier vor mir und
Deine Augen lügen mich nur an!
Du hast mein Herz verbrannt,
Nur Asche bleibt,
Was habe ich dir getan?

Ich werde mich befreien,
Du kannst mich nicht zerstören!
Auch wenn du jetzt noch glaubst,
Dass wir zusammen gehören!

Eins, zwei, drei, vier bin endlich weg von dir,
Fünf, sechs, sieben, acht Du hast jetzt keine Macht mehr
Über mich
Verpiss dich!
Eins, zwei, drei, vier bin endlich weg von dir,
Fünf, sechs, sieben, acht Du hast jetzt keine Macht mehr
Über mich
Verpiss dich!

Nie wieder wirst du mich verführen!
Nie wieder würd' ich dich berühren!
Es tut jetzt nicht mehr weh,
Wenn ich dich in meinen Träumen sehe!
Nie wieder wirst du mich verführen!
Nie wieder werde ich dich berühren!
Doch ein kleiner Teil von dir,
Bleibt für immer tief in mir!

Eins, zwei, drei, vier bin endlich weg von dir,
Fünf, sechs, sieben, acht Du hast jetzt keine Macht mehr
Über mich
Verpiss dich!
Eins, zwei, drei, vier bin endlich weg von dir,
Fünf, sechs, sieben, acht Du hast jetzt keine Macht mehr
Über mich
Verpiss dich!


Autor(es): Chris Pohl

Las canciones más vistas de

Terminal Choice en Octubre